Übersicht

Die sieben eigenständigen regionalen Vereine bieten kostenlos und anonym den HIV-Test an und erfüllen damit neben der Präventionsarbeit einen Auftrag des Gesundheitsministeriums. Darüber hinaus werden von HIV und AIDS betroffene Menschen, sowie deren Angehörige psychosozial betreut.

PlusMinus 1-19


Themen:
- Editorial
- Helpline zum HIV-Selbsttest
- Long Acting Injectables
- U=U HIV-Therapie ist  Safer Sex
- Die Pille davor gegen HIV
- "Falls etwas passiert, kann nicht viel passieren!"
- Weniger Angst - weniger Stress
- Rezensionen

med update 5-8-19


Themen:
- Kurz-News HIV-Medikamente: Dovato von EMA zugelassen
- Übersicht HIV Medikamente aktualisiert
- Deutsch-Österreichische Therapie Leitlinien aktualisiert
- Dolutegravir und Neuralrohr-Defekte - Daten zeigen geringes Risiko
- Syphilis - mehr Syphilis-Fälle als HIV-Diagnosen in Europa
- Zahlen zum Welt Hepatitis-Tag am 28. Juli
- HIV/AIDS global - aktuelle Zahlen von UNAIDS
- Veranstaltungsankündigung

Globale Statistik HIV/AIDS

Pünktlich zur IAS-Konferenz, die dieses Jahr in Mexiko City über die Bühne ging, veröffentlichte UNAIDS die aktuelle, globale Statistik zu HIV/AIDS. Bis Ende 2018 lebten weltweit 37,9 Millionen Menschen mit HIV. Knapp 80 % wussten von ihrer Infektion und gut 8 Millionen lebten unwissentlich mit der Erkrankung. Ein wenig mehr als 23 Millionen Menschen (62 %) hatten Zugang zur antiretroviralen Therapie; im Jahr 2010 betraf das nur 8 Millionen Menschen.
1,7 Millionen Menschen infizierten sich im vergangenen Jahr mit HIV und 770.000 Menschen starben infolge ihrer HIV-Infektion.

Wichtiger Hinweis: Die geschätzte Zahl der Neuinfektionen hat nichts mit der Zahl der Neudiagnosen zu tun. Neudiagnosen sagen wenig über das aktuelle Infektionsgeschehen aus, denn das ist nur die Summe der HIV-positiv getesteten Menschen. HIV-Infektionen werden aber oft...

01.10.2019, 18:00: EIN SCHRITT WEITER IN DER HIV-THERAPIE


Das meet&tweet "Ein Schritt weiter in der HIV-Therapie" bietet Ihnen von 18:00 bis 20:00 Uhr die Möglichkeit mehr über die neuesten Erkenntnisse zu diesem Thema zu erfahren. Für den Besuch der Veranstaltung werden 2 DFP-Punkte angefragt.

 

Programm:

Moderation:

Mag.a Birgit Leichsenring - Aids Hilfe Wien

 

Ab 18:00 Uhr

Dr. Horst Schalk - Gruppenpraxis Schalk:Pichler

Diskussionsrunde mit PatientInnen

Wie hat sich das Leben mit HIV verändert?

 

18:30 - 18:50 Uhr

ART OF 2

Prof.in Dr.in Chloe Orkin, FRCP - Queen Mary University of London

Live Übertragung aus England

 

19:00 - 19:20 Uhr

2-DRs im klinischen Alltag

Prof. Dr. Armin Rieger, AKH Wien

Dr. Michael Skoll, AKH Wien

 

19:30 - 19:50 Uhr

Was sagt das Virus zu 2-Drug-Regimens?

Dr. Rolf Kaiser, Institut für Virologie, Uniklinik Köln