Weniger HIV-Infektionen in Österreich

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergangenes Jahr sind in Österreich insgesamt 403 HIV-Infektionen neu diagnostiziert worden. Das sind deutlich weniger als in den vorangegangenen Jahren. Der Rückgang betraf laut dem Department für Virologie der MedUni Wien vor allem Wien und die Steiermark.

2013 waren in Österreich 481 Neudiagnosen einer HIV-Infektion gestellt worden, im Jahr 2012 waren es 523 gewesen. "Diese Entwicklung ist erfreulich, aber wie immer muss man berücksichtigen, dass die Zahl der Neudiagnosen nicht notwendigerweise die HIV-Neuinfektionen in diesem Jahr widerspiegelt", so die Virologin Dr. Elisabeth Puchhammer-Stöckl.

WEITERLESEN ->

med update 12-14

Themen:
- HIV/AIDS in Zahlen - eine globale Übersicht
- HIV/AIDS in Zahlen - aktuelle Statistik der UNAIDS
- "90:90:90" - das Konzept der UNAIDS
- Jahresüberblick: med update 2014
 

WEITERLESEN ->

med update 10-14

Themen:
- Kurz-News HIV-Medikamente: Rezolsta von der EMA zugelassen
- Kurz-News HIV-Medikamente: Harvoni von der EMA zugelassen
- HIV Glasgow - eine besondere Konferenz
- HIV Glasgow - Behandlungsrichtlinien der EACS aktualisiert = Version 7.1
- HIV Glasgow - die Therapiekaskade
- HIV Glasgow - die Therapiekaskade am Beispiel Russland
- HIV Glasgow - Vergleich der Therapiekaskade in einigen Hocheinkommensländern
- HIV Glasgow - Einsparungen mit Generika - Berechnungsmodell für Großbritannien
- Newsletter "Meet the Experts" zum Thema "Partydrogen unter ART"
- Beratungsangebot: "PATINKA - die Interaktionssprechstunde" - ein neues Beratungsangebot in Wien
- Anhang: Übersicht HIV-Medikamente

WEITERLESEN ->

Aspekte Nr. 47

Kategorie:

Thema: HIV und Krebserkrankungen
Wie entsteht Krebs?
Welche Arten von Krebs gibt es?
Welche Risikofaktoren für Krebs gibt es?
Krebs und HIV - gibt es einen Zusammenhang?
Wie kann Krebs therapiert werden?
Können Krebstherapie & HIV-Therapie kombiniert werden?
Wie können Sie selbständig das Risiko für Krebs senken?

WEITERLESEN ->

Seiten

Die Aidshilfen Österreichs RSS abonnieren