med update 09-10-17

Themen:
- Europäische HIV und Hepatitis Testwoche 2017
- EACS Konferenz 2017
- Europäische Therapie-Leitlinien aktualisert
- Europa - ein ungleicher Kontinent
- Europa - ein ungleicher Kontinent: 2 Beispiele zeigen auf
- Nachgefragt: Einteilung europäischer Länder
- ECHOES - europaweite Online Umfrage für Community Healthcare Provider
- EMIS - europaweite Online-Umfrage für MSM
- ChemSex: Infos - Beratung - Infoabend in Wien (14.11.2017)
- Fachtagungen

WEITERLESEN ->

med update 07-08-17

Themen:
- Kurz-News HIV Medikamente: Isentress
- Kurz-News HIV Medikamente: Symtuza
- IAS Konferenz
- Neue Daten der UNAIDS: 53 % Therapieabdeckung weltweit erreicht
- Long acting injectables - Ein neuer Weg in die HIV-Therapie
- Nachgefragt: Pharmakokinetik
- Eine neue Abkürzung mit essentiellem Inhalt: U=U
- Informationsfolder zur PrEP
- ChemSex: Neues Beratungsangebot von Mann zu Mann
- Veranstaltungsankündigungen

WEITERLESEN ->

med update 05-06-17

Themen:
- Erstmals Zweierkombination als HIV-Erhaltungstherapie zur Zulassung eingereicht
- DÖAK 2017
- DÖAK: Viruslast – bei Abweichungen nicht gleich irritieren lassen
- DÖAK: ChemSex – Gewaltberatung und Traumatherapie kann essentiell sein
- DÖAK: Fast Track Cities am Beispiel Berlin
- DÖAK: „Aufrüsten“ in der Evolution bestimmt die Epidemie
- Nachgefragt: HIV-Aufbau und Vermehrung
- Informationsfolder: Akute HIV-Infektion in der allgemeinmedizinischen Praxis
- Newsletter „Meet the Experts“: Psychopharmaka / onkologische Therapien
- Veranstaltungsankündigung

WEITERLESEN ->

Erfolge im Kampf gegen HIV/AIDS

Die Zahl der AIDS-Toten hat sich innerhalb eines Jahrzehnts weltweit fast halbiert. Im vergangenen Jahr seien an der Immunschwächekrankheit eine Million Menschen gestorben, heißt es in dem veröffentlichten Bericht der UN-Organisation UNAIDS. Auf dem Höhepunkt der tödlichen Epidemie im Jahr 2005 seien es noch 1,9 Millionen Menschen gewesen.
Zugleich sank im vergangenen Jahr die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus auf 1,8 Millionen. Das waren etwa halb so viele wie der Höchststand von 3,5 Millionen Neuinfektionen im Jahr 1997.
Parallel dazu stieg die Zahl der Infizierten, die mit HIV-Medikamenten behandelt werden, auf ein historisches Hoch. "2016 hatten 19,5 Millionen der 36,7 Millionen Menschen mit HIV Zugang zu Behandlung", heißt es in dem UNAIDS-Bericht. Damit würden erstmals mehr als die Hälfte aller Infizierten weltweit medikamentös behandelt.

WEITERLESEN ->

Seiten

Die Aidshilfen Österreichs RSS abonnieren