PAB Test Österreich

Auch wenn mit der stetigen Optimierung der HIV-Therapie die Lebensqualität und die durchschnittliche Lebenserwartung HIV-positiver Menschen in Österreich kontinuierlich ansteigen, stellt das Leben mit Infektion und Therapie nachwievor eine große Herausforderung für uns alle dar!

Für viele HIV-positive Menschen spielen im individuellen Umgang mit Infektion und Therapie  die behandelnden ÄrztInnen eine entscheidende Rolle. Umso wichtiger ist das gute und vertrauensvolle Verhältnis zwischen PatientInnen und ÄrztInnen als Grundlage der optimalen Therapie.

Um diese Beziehung nachhaltig und zu Gunsten aller Beteiligten fördern zu können, möchte der „PAB-Test“ (PAB = Patient-Arzt-Beziehung) die diesbezügliche Situation in Österreich erheben. Wie sieht die Situation heute aus? Wie fühlen sich HIV-positive Menschen in Österreich betreut und unterstützt? Wie gut fühlen sie sich informiert? Besprechen sie mit Ihren ÄrztInnen wirklich essentielle Themen wie z.B. auftretende Nebenwirkungen oder Beschwerden?
Weiterführende Informationen und der Fragebogen in englischer und deutscher Sprache finden sich unter folgenden Links:

Deutsche Version
Englische Version
.

Ziel des „PAB-Tests“ ist es insgesamt, an Hand des erhobenen Stimmungsbildes gezielt die Punkte zu identifizieren, an denen angesetzt werden kann, um die Beziehung zwischen HIV-positiven PatientInnen und ihren ÄrztInnen in Österreich zu festigen.

Und eine Stärkung dieser Beziehungen ist nur durch langfristige Kooperationen von uns allen in Österreich möglich. Der „PAB-Test“ möchte in diesem Sinne Anregungen geben und motivieren.